Reisen

Reisen

Reisen ist so alt wie die Menschheit selbst. Sobald Weidegebiete abgegrast waren, zog man weiter. Dabei entdeckte man neue Nahrungsquellen, passte sich den Gegebenheiten an, erfand Hilfsmittel, Kleidung, Werkzeuge, die ein Überleben möglich machten. Aus dem Suchen nach Beeren entwickelte sich mit zunehmender Zivilisation das Suchen nach Bodenschätzen. Weitere Beweggründe kamen hinzu: Sklaven fangen, Menschen missionieren und den eigenen Glauben verbreiten.
Heute ist wohl bis auf wenige Ausnahmen unsere Erde erforscht, erkundet, beschrieben, fotografiert, vermessen und kartografiert. Die Welt ist entdeckt.
Ja, aber nicht von uns. Sabine und ich wollen unsere Welt entdecken, sie mit unseren Augen sehen, daher reisen wir. Dabei wollen wir keine Schätze rauben und niemanden missionieren, sondern unsere kleinen Entdeckungen hier beschreiben.

Marokkaner

Marokko – No Problem

Wir fahren anlässlich Sabines Geburtstages auf unseren Lieblingscampingplatz in der Todrahschlucht (Camping-Atlas). Der Platz ist wie immer, extrem sauber, schön in den Palmen gelegen und mit 4 Euro auch bezahlbar. …
Portugal westlichster Punkt Europas

Am westlichsten Punkt Europas

In den letzten Tagen oder Wochen waren wir entlang der Kueste in Portugal und Spanien unterwegs, haben immer an einsamen Stränden oder auf Felsklippen übernachtet und eine tolle Vollmondnacht (…