Expeditionsziele für 4x4-AbenteuerIran - Oman

Expeditionsziel: Yardang in Iran

Yardang ist eine besondere Erosionsform von locker aufgeschichteten Sedimenten, wie sie zum Beispiel bei ehemaligen Meeresböden vorkommen.
Als Sven Hedin in drei waghalsigen Expeditionen zwischen 1894 und 1908 durch die Gebirge und die Wüstengebiete von Zentralasien zog, erwähnte er in seinen Aufzeichnungen erstmals das Wort Yardang.

Yardang in der Wüste Lut

Yardang in der Wüste Lut (Iran)

Wahrscheinlich leitete er das Wort von dem uigurischen Wort Yar ab, das man mit steiler Sandwand übersetzen kann.

Die Entstehung von Yardangs

Für die Entstehung von Yardangs sind neben den locker aufgeschichteten Sedimenten ein beständig wehender Wind aus einer Richtung und eine Anfangsform notwendig.
Eine Anfangsform oder auch Initialform kann z.B. eine kleine geradlinige Abflussrinne in einer flachen Sandwüste sein, die in Windrichtung verläuft. Solche Rinnen können aber auch durch tektonische Platenverschiebungen oder große Trockenrisse entstehen.
Aus diesen kleinen Anfangsrinnen schmiergelt der stetige Wind mit seinen mitgeführten Sandkörnern im Laufe der Zeit Gräben und Gassen, die durchaus eine beachtliche Tiefe von bis zu 200 Metern erreichen können. Diese sich bildenden Gassen beeinflussen wiederum die Strömungsgeschwindigkeit der Luftmassen.
So entstehen stromlinienförmige Sedimentkörper, die so außergewöhnlich sind, dass sie schon eine eigene Reise wert sind.

Die größten Yardang-Felder

Bekannte Vorkommen auf der Erde sind die Yardang-Felder im Iran (diese heißen Shar Lut = Wüstenstädte), die Yardangs der Wüste Lop Nor und die besonders ausgeprägten Yardangs in der Sahara, die zwischen Hoggar, Aïr und Adrar des Iforas zu finden sind.

Expeditionziel: Yardang – Wüste Lut – Iran

Yardang in Iran

Yardang in Iran, ein zerklüftetes Sandgebirge

Für eine Expedition zu den Yardangs im Iran haben wir GPS-Daten als kostenlosen Download zusammengestellt.
Die kleine Expedition führt in das Gebiet der Kalouts nahe Shadad, unweit der Teerstraße Kerman-Nebandan und kann gut allein erkundet werden.
Für eine große Expedition in die Wüste Lut ist wegen der Abgeschiedenheit und Einsamkeit der Route ein Begleitfahrzeug zu empfehlen. Wir sind beide Routen im November 2015 gefahren. Ausgangspunkt ist jeweils Kerman.

Routenbeschreibung und Download:

Kleine Expedition Kalouts

Große Expedition Wüste Lut

Aber nicht nur auf der Erde gibt es diese interessanten Strukturen. Auf dem Mars entdeckte die Raumsonde „Mars Express“ in vielen Regionen des Planeten Yardang-Strukturen. Dies gibt Aufschluss über die Dynamik der Windverhältnisse auf der Marsoberfläche.

Einen Artikel, der die Entstehung auf der Erde genau beschreibt findest du hier:
Spektrum der Wissenschaft

Einen kleinen Stimmungsfilm haben wir hier:

Flug über Yardangs bei Abendstimmung

und hier einen Film der die Dimensionen zeigt:

Flug über Yardangs

Burkhard Koch reiste im Alter von 15 Jahren mit dem Fahrrad und Schlafsack frei durch Deutschland. Die Reiseleidenschaft wurde perfektioniert. Heute reist er ständig mit seiner Frau Sabine und einem Allrad-Lkw. Burkhard Koch schreibt für verschiedene Zeitschriften und Magazine.

This article has 8 comments

  1. Priska

    Spektakuläre Aufnahmen. Beeindruckend. Bin hin und weg.

  2. Klaus

    Hallo Ihr beiden,

    man bekommt direkt Fernweh, aber ich denke, da bin ich nicht der Einzige, liest man Eure Reiseberichte dazu. Hierfür herzlichen Dank an dieser Stelle.

    Es verwundert zu erfahren, welche Gastfreundschaft Reisenden aus dem fernen Ausland dort entgegen gebracht wird. Ja, in Ländern wie dem Iran gelten sicher andere Regeln als in unserer, sich zivilisiert nennenden, westeuropäischen Hemisphäre. Vielleicht sollten wir auch einmal überlegen, unsere Gebräuche, Sitten und Lebensgewohnheiten wieder konsequent einzufordern. Möglicherweise hätten wir dnn hier weniger soziale Ungerechtigkeit, mehr Sicherheit, Lebensqualität und würden anstatt der unseligen sog. Flüchtlingshilfe dafür mehr Gastfreundschaft leben. Nur so ein Gedanke.

    Was würdet Ihr sagen, würde ich mich als Außenstehender in Eure innerfamiliären Angelegenheiten einmischen und Euch vorschreiben wollen, wie Ihr Euer Leben nach meinen Vorstellungen zu leben hättet? Was also geht es die VSA an, wie die Iranen sich regieren lassen?
    Der große deutsche Dicher Friedrich Schiller z. B. hat einmal gesagt: Demokratie ist die Diktatur der Dummen.
    Was Mitarbeitern einer deutschen Bank jedoch geschehen kann, die innerhalb der EU legale Geschäfte in Abstimmung mit ihrer Geschäftsleitung mit dem Iran abgewickelt haben, davon berichtet der nachfolgende Beitrag:
    https://www.youtube.com/watch?v=beAHn-d7hx0

    HerzLicht
    Klaus

    • Petrec

      Zitat: „Möglicherweise hätten wir dnn hier weniger soziale Ungerechtigkeit, mehr Sicherheit, Lebensqualität ….“

      In einem der reichsten, wohlhabendsten und sichersten Länder der Welt, über soziale Ungerechtigkeit, fehlende Sicherheit und Lebensqualität zu klagen….unglaublich!

      • Klaus

        Ich weiß nicht, welche realen Informationen Sie die BRD betreffend haben.
        Nur habe ich und viele andere ebenso in der BRD, dem Land wo es sich gut und gerne lebt (Zitat Angela Merkel), noch keine Migranten Pfandflaschen und Essensreste aus Mülltonnen sammeln sehen, wohl aber viele ältere Deutsche, deren Rente nicht reicht. Auch haben sich viele deutsche Frauen und deutsche Männer, die ihnen zur Hilfe kommen wollten, einen anderen Verlauf des jeweiligen Tages und daraufhin ihres Lebens vorgestellt. Nicht jeder lebt gut und gerne mit 5 und mehr zusätzlichen Körperöffnungen, denen er zu keiner Zeit zugestimmt hatte.

        Als ich unlängst mich mit jemandem austauschte, der regelmäßig mit seinem Expeditionsmobil Afrika bereist u. a. auch Namibia und SA, wie denn die Situation in SA sei, ob der, wie vorm. im da noch reichen Rhodesien, dem heutigen Armenhaus der Welt, Simbabwe, gewaltsamen Zwangsenteignung europäischer (weißer) Farmeri, meinte er, daß man Touristen dort in Ruhe lasse und ansonsten die Situation in vielen Ballungszentren der BRD nicht viel anders sei.

        Geht man heute durch (Klien)Städte und Parks oder Naherholungsgebiete in der BRD, so hört man dort so gut wie gar kein Deutsch mehr, aber auch kein Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch, Skandinavisch oder Portugisisch. Dafür beklagen sich Jagdpächter über an Grillplätzen einfach auf den Boden geworfene, vireninfizierte Billigstfleischreste aus Osteuropa, an denen die heimische Tierwelt, die diese verzehrt, erkranke. Zwischenzeitlich werden sogar bereits mobile WC aufgestellt, da die Jagdpächter sich ebenso darüber beklagt hatten, daß hinter den Büschen alles zugesch.ssen werde. Und montags morgens kommen dann die Mitarbeiter des örtlichen Bauhofs ‘räumen’ auf und entsorgen. Entwicklungen, die vor 15 Jahren noch undenkbar waren, erst recht auf dem Land.

        Reise-Berichte, die ich hier auf diversen Foren und auch von Anbietern dagegen lese, lauten allesamt, verlasse den Ort, an dem du warst, am besten sauberer, als du ihn vorgefunden hast. Auch ich habe damit die besten Erfahrungen im Ausland gemacht, da wir Campingplätze eher meiden und lieber in der Natur sind.

        Wie hat Peter Scholl-Latour einmal gesagt: Wenn man Kalkutta helfen will und holt halb Kalkutta hierher, dann hilft man nicht Kalkutta, sondern holt Kalkutta mit allen Problemen zu sich.

        Wenn man die BRD jedoch mit den Augen sieht, mit denen die Zuschauer eines Western eine Westernstadt sehen und die Häuser im Film als reale Häuser sieht, kann man leicht zu solchen Ansichten gelangen.

        Oder anders gesagt, bevor ich mich dazu auslasse, wie man ein Rad an einem LKW wechselt, sollte ich zumindest mal eins erfolgreich gewechselt haben.

        • Rolf Schettler

          ZUR ERINNERUNG:
          Die Überschrift des Artikel lautet: “Expeditionsziel: Yardang in Iran”

          Wenn ich den Reply vom 17.5.19 überfliege, finde ich absolut keinen Überlapp zum Thema des speziellen Artikels von Sabine und Burkhard!

          Ohne den Inhalt des kruden Comments bewerten zu wollen, sehe ich darin den Versuch eines Users, pistenkuh.de als Plattform zur Verbreitung für eigene politische Meinungen kapern zu wollen.

          Ich bedaure eine Sebstverständlichkeit festhalten zu müssen, dass es sinnvoller ist, politische Äußerungen in geeigneten Politik-Chatrooms darzulegen.

          Der Zielsetzung von pistenkuh.de werden diese Zeilen aus meiner Sicht nicht gerecht.

          Rolf Schettler

          • Klaus

            M. W. ist Pistenkuh die Betreiberin dieses Blogs. Und wenn Sie vorgeben meinen Kommentar nicht bewerten zu wollen, dann lassen Sie es doch bitte auch.
            Eine Interpretation meiner Intention liegt zudem sicher außerhalb Ihrer Kompetenz.

          • Petrec

            Jemand der sich Schiller und Scholl-Latour „Zitate“ aus den Fingern saugt, das Hörensagen anderer zum falschen Thema zum Besten gibt, diskreditiert sich selber. Sehr lustig! Leute gibts!

  3. Rolf Schettler

    @ Klaus

    * Unter KOMMENTAR
    versteht man landläufig eine kritische Stellungnahme zu einem Thema.

    * Ein THEMA
    ist ein Teil einer Aussage, über die gesprochen und geschrieben wird.

    * Die AUSSAGE
    von Sabine und Burkhard auf der Startseite von pistenkuh.de lautet:
    “Hier berichten wir von unseren Reisen und geben Erfahrungen und Infos weiter”

    Dies tun sie unter anderem mit dem Thema “Expeditionsziel: Yardang in Iran”

    Dementsprechend empfände ich es als FAIR gegenüber Sabine und Burkhard, wenn sich Kommentare zu “Yardang in Iran” auch mit diesem Thema beschäftigten.

    Jeder darf sich Gedanken über soziale Probleme, über die Höhe von Renten, das Sammeln von Pfandflaschen, die Anzahl von Körperöffnungen oder die Verhinderung von Tierseuchenverbreitung machen,

    Diese Problemauflistungen passen jedoch nicht als Kommentar zum Thema “Yardang im Iran”!!

    Deshalb möchte ich den “Inhalt” Ihres Textes auch nicht bewerten.

    Ich erlaube mir als Nutzer jedoch festzustellen, dass pistenkuh.de kein Platz für politische Äußerungen sein kann.

    …….oder um es einfacher auszudrücken:

    Wenn ich eine Aufbauanleitung für einen IKEA-Schrank in die Hand nehme, um Sachinformationen zu entnehmen, möchte ich keine Exkurse über die politischen Fähigkeiten der amerikanischen, chinesischen, russischen oder deutschen Regierung lesen!

    Machen Sie den Lesern dieser Plattform doch die Freude und konzentrieren Sie sich bitte auf die vorgegebenen Reisethemen

    ………und machen Sie sich selbst die Freude und eröffnen Sie eine eigene Plattform im Internet für die Verbreitung Ihrer politischen Thesen

    ….oder erfreuen Sie eine Denkblase auf einer Politikseite mit Ihren politischen Ergüssen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.