Warenkorb

Reiseküche

Eintopf mit Schweinefleisch und Gemüse

Seit wir im Sommer mit unserem Defender unterwegs sind, probiere ich vermehrt einfache Eintopf-Rezepte aus, da wir im Landy nur einen Einflammen-Gaskocher benutzen. Da bietet es sich natürlich an, sogenannte One-Pot Gerichte zu kochen.

Mit dem Kleinen sind wir wieder näher an der Natur dran, das Leben spielt sich draußen ab, es wird draußen gekocht und in Rumänien haben wir nach langer Zeit mal wieder auf dem Holzfeuer gekocht. Da es sich in uns gesträubt hat, so einen schweren, gusseisernen „Dutch oven“ im Landy mitzuschleppen, haben wir uns auf dem Markt einen einfachen Emailletopf mit Henkel gekauft, mit 3,5 Liter Fassungsvermögen.

Und siehe da, es hat wunderbar funktioniert, damit auf dem Feuer zu kochen. Praktisch ist noch ein einfacher Klappgrill oder auch nur ein Grillgestell aus Edelstahl, um den Topf daraufstellen zu können. Der Feuertopf verrußt auf der Außenseite stark, deshalb packen wir ihn zum Verstauen in eine extra Tüte und nehmen ihn nur für das Kochen auf dem Feuer.

Eintopf kochen auf dem Feuer

Eintopf: Zutaten für 2-3 Personen, Topfgröße 3,5 Liter

  • 400-500 g Gulaschfleisch vom Schwein (geht aber auch mit Schaf, Ziege, Rind, Wild etc.)
  • 2 große Zwiebeln
  • 2 große Möhren
  • 1 gelbe oder rote Paprika
  • 2 mittelgroße Kartoffeln
  • 2-3 Knoblauchzehen
  • Gemüsebrühe
  • 2 EL Sonnenblumenöl
  • Salz, Pfeffer, viel Paprikapulver, Chillipulver oder scharfes Paprikapulver
  • etwas Cumin (Kreuzkümmel)
  • Kräuter der Provence

Das Fleisch schneide ich meistens noch etwas kleiner, fertige Gulaschwürfel sind für meinen Geschmack zu groß, also noch mal halbieren.
Knoblauchzehen klein zerhacken, Zwiebeln kleinschneiden, ruhig grobe Stücke,
Möhren und Kartoffeln schälen und in grobe Würfel schneiden.
Paprika grob würfeln,

Öl im Topf erhitzen, Zwiebelwürfel und Knoblauch dazugeben und anbraten.

Danach das Fleisch in den Topf dazu, mit Wasser auffüllen und 1-2 TL Gemüsebrühe und schon mal kräftig würzen. Wegen der Gemüsebrühe benötigt man nur wenig Salz.

Das Fleisch etwa 20 Minuten köcheln lassen, danach das Gemüse und die Kartoffeln in den Topf und noch mal mit Wasser auffüllen, sodass alles soeben bedeckt ist. Das Ganze jetzt noch mal 15 bis 20 Minuten kochen, je nach Größe der Kartoffelstücke. Abschmecken und noch mal nachwürzen, fertig.

Beim Kochen auf dem Feuer muss durch die große Hitze, die nur schlecht reguliert werden kann, immer kontrolliert werden, ob noch genug Flüssigkeit im Topf ist. Bei Bedarf öfter Wasser nachgießen.

Hauptsache unterwegs! Mit dem ersten Sonnenlicht aufwachen, nicht wissen, wem wir heute begegnen und wo wir abends ankommen.

This article has 1 comment

  1. uwe

    auf jedenfall gibt es schon mal ganz viele pluspunkte dafür, dass ihr diesen hippen und tonnenschweren oft beworbenen dutch oven aussortiert habt. der rest hört sich ohnehin sehr lecker an, auch wenn ich es vermutlich mit weniger fleisch machen würde 😉 ist aber natürlich geschmackssache.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.