Warenkorb

Blog

Breaking NEWS

Zurück nach Europa

Auf einmal geht es viel schneller als wir vermutet haben. Kaum eingelebt im tiefen Zedernwald, erreicht uns gestern die Nachricht der Deutschen Botschaft: „Es wird (letzte Genehmigung steht noch aus) eine Fähre GNV am  19.05. Tanger Med – Genua (niederländische und deutsche Botschaft) geben!“

Danach überschlagen sich die Ereignisse, weitere Infos der Botschaft zur Vorgehensweise, Anruf der GNV wegen der Ticketbestätigung, etc.

Die Lösung ist kurzfristig, es sind noch Reisegenehmigungen zu beantragen und es ist Wochenende. Wir dürfen nicht einfach so zum Hafen fahren, denn in Marokko herrscht eine Reisesperre, eine Genehmigung des Pascha ist erforderlich.

Dass wir auf der Liste stehen und ein Ticket haben, bedeutet nicht viel. In der Vergangenheit wurden den Fähren, oft wenige Stunden vor der Beladung, die Genehmigungen seitens der Marokkaner entzogen. Die Lage richtig einzuschätzen ist selbst für die Deutsche Botschaft schwierig und nichts ist 100% sicher.
Für uns ist es das Risiko, dass wir unseren Platz im Wald verlassen und dann in Tanger stehen, wenn die Fähre abgesagt oder verschoben wird. Einen Weg zurück wird es auch mit Tricks nicht geben. Zumindest fällt mir im Moment keiner ein.

Wir werden morgen aus der Deckung bzw. dem Dickicht kommen und den Weg nach Tanger antreten. Sollte alles gut gehen, laufen wir am Dienstag gegen 11 Uhr aus dem Hafen aus. Die Fähre fährt langsam, 70 Stunden Fahrzeit sind bis Genua eingeplant. Freitagmorgen ist Ankunft in Genua, von wo es für uns über die Schweiz nach Deutschland geht.

Burkhard Koch reiste im Alter von 15 Jahren mit dem Fahrrad und Schlafsack frei durch Deutschland. Die Reiseleidenschaft wurde perfektioniert. Heute reist er ständig mit seiner Frau Sabine und einem Allrad-Lkw. Burkhard Koch schreibt für verschiedene Zeitschriften und Magazine.

This article has 10 comments

  1. Jürg

    Hallo und viel Glück bei der Heimreise … aber könnt Ihr wie Ihr schreibt von Italien in die Schweiz einreisen? Nach meinem Wissensstand haben sich erst D, CH, A und F auf eine allgemeine Öffnung per 15. Juni verständigt – Gemäss neuesten Nachrichten will Italien auch öffnen, es soll auch Gespräche CH-I geben, aber ein Termin ist m.W. seitens CH nicht bekannt.
    Wir stecken in Malaysia fest … da ist alles etwas komplizierter 🙂

    • Christian Wilhelm

      Die Durchreise durch die Schweiz, um zurück zum Heimatland zu gelangen, ist weiterhin möglich.
      Es sind nicht alle Grenzorte offen – gehen jetzt aber bis Mitte Juni Schritt für Schritt auf. Die grossen Grenzübertritte sind offen.

  2. Erik

    Drück Euch beide Daumen, daß es klappt.

    Viele Grüße ;o)

  3. Markus Meier

    Moin!
    hat euch gnv angerufen?
    ich habe auch die Mails der Botschaft bekommen..aber keine Meldung von gnv…und die zu erreichen ist auf allen Kanälen unmöglich…
    also los zum Hafen und gucken?
    genau,aus Tanger würde ich auch schätzen,geht es schwierig bis nicht zurück…aus boulemane bin ich zurück gekommenen.. allerdings etwas erhöhter Diskussionsbedarf an einigen Kontrollen…Jetzt also wieder Richtung Norden…
    alles gute!
    Gruß Markus

  4. Rudi

    Hallo Ihr beiden,

    hört sich doch erstmal gut an, eine kleine Chance ist besser als keine. Selbst der schönste Stellplatz wird ja nach einigen Wochen langweilig. Ab Italien wird dann hoffentlich alles einfacher.
    Wir drücken Euch die Daumen und habt eine ruhige Überfahrt.
    Bis hoffentlich bald mal im sonnigen Siebengebirge.

    Heike & Rudi

  5. Monika

    Ihr Lieben!

    Wünsche eine erfolgreiche/komplikationslose und gute Heimreise in Corona-Zeiten.

    Eure Dreierbande von den 50-ern (Ihr erinnert Euch?)

  6. Christian Platzer

    Falls ihr einen Zwischenstopp in Südtirol braucht einfach melden. De facto kann man sich in Südtirol wieder frei bewegen, auch übern Brenner ist kein Problem da Heimreise…

    Christian

  7. Christoph Schmid

    ToiToiToi dass es klappt und ihr bald wieder europäischen Boden unter die Reifen kriegen könnt.
    Von dort aus sollte es dann halbwegs möglich sein nach Dtl. zu kommen.
    Wesentlich schweieriger wird eventuell wieder aus Europa raus zu kommen für den nächsten Trip 😉

    Grüßchen
    Christoph

  8. Heiko

    Hallo,
    mein Toyo steht noch noch immer in Marrakesch, Im Januar war geplant war, dass ich ihn Ende März abhole, aber dann kam alles anders. Ich suche nach einer Möglichkeit ins Land zu kommen und mit Auto wieder raus zu kommen.
    Laut Internet sind Fähren von Tanger nach Algeciras Anfang Juni buchbar.
    Gibt es Stand heute (31.05.) neue Infos?
    Danke für eure Infos.
    Heiko

    • Burkhard Koch

      Derzeit (01.06.2020) fahren KEINE kommerziellen Fähren. Der Ausnahmezustand in Marokko ist verlängert worden. Einige haben ihre Wohnmobile in Marokko abgestellt und sind nach Hause geflogen. Diese müssen/wollen ebenso ihre Fahrzeuge baldmöglichst aus Marokko holen. Es gibt eine Whatsapp-Gruppe genau für diese Problematik. Ich guck mal, ob ich dazu einen Beitrittslink bekomme und melde mich wieder hier.
      Probier mal hier:
      https://chat.whatsapp.com/EAegWSh5QcSD1FiwAZjIgE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.