Passo della Mulattiera
Westalpen - Gardasee

Abenteuer Alpen – Passo della Mulattiera

Tag 29: Wir haben wohl Pech. Dunkle Wolken und Regen umgibt uns. Nasse Klamotten einpacken und erstmal ins Cafe, vielleicht klart es bei einem Latte Macchiato auf. Aber nichts da, es regnet ununterbrochen.

Passo della Mulattiera

Zunächst fahren wir duch Wald zum Passo della Mulattiera

Die kleine Off-Road-Runde, hoch auf den Passo della Mulattiera, die wir für heute geplant haben, lassen wir uns aber nicht vermiesen. Es macht Spaß, gerade wegen des Regens.

Der Waldweg ist schlammig, der Wald sattgrün und es riecht nach frischem Waldboden. Die zugewachsene Piste erinnert an Dschungel. Zwei Brücken sind aus Baumstämmen gebaut, was die Erinnerungen an Kamerun oder Kongo noch verstärkt.

Kurz vor dem Gipfel, der Weg ist gerade mal fahrzeugbreit, ist ein kleiner Hangabrutsch zu passieren. Eigentlich gar nicht der Rede wert, doch der Regen hat den Boden aufgeweicht und das Profil der Serienbereifung unseres Land Rovers ist ratz fatz mit Lehm zugeschmiert und für mich etwas überraschend, rutscht der Landy Richtung Abgrund. Zum Glück ist genau an dieser Stelle durch den Hangrutsch die Piste etwas breiter.

Landy stellt sich quer

Neuer Versuch. Doch der Landy stellt sich quer, doofe Situation. Ich will jetzt gar nicht mehr nach oben, ich will nur noch zurück. Es klappt. Mal fährt, mal rutscht der Defender genau in die richtige Richtung und steht dann wieder auf der Piste mit festem Unterbau. Trotzdem habe ich jetzt etwas Respekt vor der nassen Lehmpiste und kein Vertrauen mehr zur Bereifung. Langsam zurück.
Die Sandbank im Flussbett ist wieder unser Nachtplatz, hier fühlen wir uns fast wie zu Hause.

Croix de Toulouse

Croix de Toulouse

Fahrt zum Croix de Toulouse

Tag 30: Sonnenschein. Nach dem Frühstück fahren wir hoch zur Madonna di Catolivier. Leider ist der Teerbelag länger als in unserem Führer beschrieben, aber die Madonna di Catolivier zählt zu den besten Aussichtspunkten im oberen Susatal und tatsächlich, von hier haben wir ein prächtigen Blick auf den Mont Chaberton.

Wir wechseln von Italien nach Frankreich. Briancon ist das Tagesziel, oben vom Croix-de-Toulouse haben wir einen super Blick auf die höchst gelegene Stadt Europas mit ihren mächtigen Festungsanlagen. Und wir haben Glück, hier oben bietet sich ein schöner Übernachtungsplatz, eine gute Gelegenheit für ein paar Nachtaufnahmen. Doch zu unserer großen Verwunderung ist die Stadt am späten Abend so gut wie ausgestorben. Wo tagsüber 30-40 Touristenbusse parken, wir bei Mc Donalds keinen Parkplatz kriegen und Rentner den Souvenirhändlern den Kitsch abkaufen, fährt jetzt kein einziges Auto. Niemand ist auf den Straßen unterwegs, der Bahnhofsplatz ist verwaist. Nachtleben sieht anders aus.

Blick auf die Festungsanlage von Briancon

Blick auf die Festungsanlage von Briancon

Offroad Strecken in den Alpen

GPS Offroad Reiseführer Westalpen PistenkuhZu den legal befahrbaren Offroad-Strecken in den Alpen haben wir einen GPS-Offroad-Reiseführer Alpen zusammengestellt. Er enthält eine genaue Pistenbeschreibung, zudem alle Waypoints, Tracks und Routen als GPX-Format auf einem USB-Stick fürs NAVI. Ebenso ist eine Detail-Karte von Freytag und Berndt auf dem Stick.

Offroad Impressionen Westalpen PistenkuhZum Einstimmen auf die abenteuerlichen Pisten in den Bergen gibt es einen Reisefilm Offroad Impressionen Alpen von uns.

Burkhard Koch reiste im Alter von 15 Jahren mit dem Fahrrad und Schlafsack frei durch Deutschland. Die Reiseleidenschaft wurde perfektioniert. Heute reist er ständig mit seiner Frau Sabine und einem Allrad-Lkw. Burkhard Koch schreibt für verschiedene Zeitschriften und Magazine.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.