Warenkorb

Blick zurück

Palmyra in Syrien im Jahr 2005

Ein Bild, bei dem ich an diesem Freitag länger verweilt habe. Palmyra in Syrien im Jahr 2005.
Ich erinnere mich an den Syrer, der uns bei der Ausreise in die Türkei ein lebendes Huhn schenken wollte, erinnere mich an die vielen geschenkten Tomaten, als ich auf einem Feld die Ernte fotografieren wollte und natürlich an die verlassene Stadt Palmyra im Wüstensand.

Was mag aus den gastfreundlichen Menschen geworden sein, mit denen wir vor 14 Jahren Tee getrunken haben?

Im Mai 2015 nahmen Mitglieder der Terrororganisation „Islamischer Staat“ (IS) Palmyra ein und sprengten in der Folgezeit bedeutende historische Bauwerke, zudem wurde die Stätte geplündert. Am 8. März 2016 erlangten die syrischen Streitkräfte mit russischer Unterstützung zeitweilig die Kontrolle über Palmyra zurück. Im Mai wurde die Rückeroberung der Stadt mit einem klassischen Konzert vor den Ruinen gefeiert, doch im Dezember 2016 marschierten nach heftigen Gefechten erneut Kämpfer des IS in Palmyra ein. Am 2. März 2017 meldete die russische Regierung, der IS habe die Stadt wieder räumen müssen, da die Islamisten allerdings zahlreiche Sprengfallen zurückgelassen hätten, rücke die syrische Armee nur langsam wieder in Palmyra ein.

Sobald es möglich ist, werden wir uns wieder auf den Weg nach Syrien machen. 

Mehr schöne Bilder und gute Infos bei Wikipedia.

https://de.wikipedia.org/wiki/Palmyra

Palmyra in Syrien im Jahr 2005


In unserem kleinen Shop gibt es jetzt Bücher zum Thema Fotografie, die ich für besonders gut halte.

Burkhard Koch reiste im Alter von 15 Jahren mit dem Fahrrad und Schlafsack frei durch Deutschland. Die Reiseleidenschaft wurde perfektioniert. Heute reist er ständig mit seiner Frau Sabine und einem Allrad-Lkw. Burkhard Koch schreibt für verschiedene Zeitschriften und Magazine.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.