4x4 adventures
Reisen

Offroadreisen leicht gemacht!

Zugegeben: Für Einige ist die Planung einer Reise schon Teil des Urlaubs!
Anderen hingegen fehlen Zeit, Lust, Material und vielleicht auch das notwendige Know How um sich auf eigene Faust auf eine Reise abseits der in herkömmlichem Kartenmaterial verzeichneten Wege zu machen.
Wie gut, dass es mittlerweile einige Reiseveranstalter gibt, die sich auf Offroadreisen für Selbstfahrer spezialisiert haben!

Zum Beispiel Ute & Walter von 4×4-Adventures

Offroadreisen

Ute und Walter von 4×4-Adventures kennen die schönsten Regionen in Europa.

Die beiden touren nun seit mehr als 12 Jahren für und mit Ihren Gästen durch die schönsten Regionen Europas und Nordafrikas und besonders der sportliche Aspekt des Geländefahrens kommt mit ihnen dabei selten zu kurz!

Denn ihre Leidenschaft ist das Offroadfahren auf  spektakulären Tracks durch  atemberaubende Landschaften.

Was mit der Liebe zu kernigen, amerikanischen V8-Boliden im Allgemeinen begann entwickelte sich bei beiden rasch zur Liebe zu Geländewagen und deren artgerechter Nutzung im Speziellen.

Offroadfahren in der Sahara: Keine Rally, sondern Lust am Fahren.

Offroadfahren in der Sahara: Keine Rally, sondern Lust am Fahren.

Viele Jahre im Trial-, Trophy- und Rallysport brachten den beiden zwar viel Erfahrung im Offroadfahren aber auch  die Erkenntnis, dass im Eifer der Wettbewerbe das Erleben des Landes viel zu kurz kommt!
Als Verbindung von Reiselust und Spaß an offroadtechnischen Herausforderungen war der Wechsel zu geführten Geländewagenreisen ein idealer und logischer Schritt!

Der Vorteil einer geführten Tour

Denn genau hier liegt auch der entscheidende Vorteil einer Tour mit einem erfahrenen Guide :
Dort, wo der Alleinfahrer besser umkehrt wird es mit einer Gruppe erst interessant!

Schlammfahren

Das Steckenbleiben im Schlamm ist alleine langwierig und mühsam. In der Gruppe ein Spaß.

Ein Feststecken im Sand oder Schlamm zieht keine mühsame, einsame und stundenlange Schaufelaktion nach sich, ein Bergefahrzeug steht schnell bereit!

Keine Sorge, Schwierige Passagen meistert die Gruppe - mit Sicherheit.

Keine Sorge, Schwierige Passagen meistert die Gruppe – mit Sicherheit.

Ist man unsicher, ob und wie man mit seinem Fahrzeug eine besonders schwierige Passage meistern kann steht Walter bereit, um Auto und Insassen schadlos darüber zu dirigieren!

Und da, wo der Weg erst mit Schaufel und Hacke in einen halbwegs befahrbaren Zustand versetzt werden muss lautet das Motto: Viele Hände, schnelles Ende!

Zu viele Hände sollen es aber auch nicht sein und um jedem Teilnehmer ein Maximum an  individuellen Freiraum zu gewährleisten  fahren sie ihre Touren ausschließlich in kleinen Gruppen!

Freundschaft erfahren

Für Zufriedenheit braucht es nicht viel: Ein wärmendes Feuer, ein gutes Gespräch bei einem Glas Wein.

Für Zufriedenheit braucht es nicht viel: Ein wärmendes Feuer, ein gutes Gespräch mit Freunden bei einem Glas Wein.

Im Vordergrund steht für sie dabei das gemeinsame Erlebnis inmitten wunderschöner Natur mit einer harmonischen Gruppe Gleichgesinnter. Auf diese Weise sind auf ihren  Touren schon viele Freundschaften entstanden! Sowohl mit und zwischen den Teilnehmern als auch mit Menschen in den bereisten Ländern.

Respekt vor der Bevölkerung und deren Kultur wird groß geschrieben und besonders in den ärmeren Ländern, die sie bereisen liegt ihnen viel daran, dass Land und Bevölkerung dort von ihrer Anwesenheit profitieren!
Denn sie fühlen sich als Gäste in den bereisten Ländern und verhalten sich auch so!

Leben mit der Natur

Nach einem harten Offroad-Tag gehört etwas ordentliches in die Pfanne. 

Ebenso wichtig ist es ihnen, keine Spuren zu hinterlassen! So ist es selbstverständlich, die Campplätze sauber – nicht selten sauberer als vorgefunden – zu verlassen, fremden Müll einzusammeln und sich nach den örtlichen gesetzlichen Gegebenheiten zu richten.

Im Wüstensand  fühlen sie sich ebenso zuhause wie in den wilden und nassen Wäldern der Karpaten.
Hauptsache offroad unterwegs mit einer netten Gruppe reisehungriger Gäste!
Ob die schier unendlichen Dünenfelder der tunesischen Sahara, die wilden Wälder und Berggipfel der Karpaten, die atemberaubenden Landschaften Marokkos, die pittoresken Bergdörfer im Norden Portugals, die türkisfarbenen Buchten Sardiniens- wer das Abenteuer und seine Weiterentwicklung im Geländefahren sucht, der ist bei den beiden bestens aufgehoben!

In der Gruppe lassen sich unbekannte Gebiete sicher erkunden.

In der Gruppe lassen sich unbekannte Gebiete sicher erkunden.

Neue Touren – Mauretanien

Nahezu jedes Jahr gibt es auch eine neue Tour in ihrem Programm, langweilig soll es schließlich nie werden!

2019 gibt es eine neue Tour im Balkan nach Bulgarien und Serbien,

2020 soll es am Jahresanfang nach Mauretanien gehen! 
Tour ansehen

Es gibt noch so viel zu sehen und zu erleben!
Man muss es nur tun!

 

Anfänger werden in die Offroad-Fahrtechnik eingeführt, so sind Erg-Durchquerungen möglich.

Anfänger werden in die Offroad-Fahrtechnik eingeführt, so sind Erg-Durchquerungen möglich.

Burkhard Koch reiste im Alter von 15 Jahren mit dem Fahrrad und Schlafsack frei durch Deutschland. Die Reiseleidenschaft wurde perfektioniert. Heute reist er ständig mit seiner Frau Sabine und einem Allrad-Lkw. Burkhard Koch schreibt für verschiedene Zeitschriften und Magazine.

This article has 1 comment

  1. Michael Doppelmayr

    Hallo zusammen:
    Ich kann dem Gesagten nur voll inhaltlich zustimmen. Walter und Ute sind ein hervorragendes und bestens auf einander eingestimmtes Team. Ich habe einige Veranstaltungen bei ihnen mit gemacht vom Basistraining in der Lausitz zu wunderschönen Wüstenfahrten in Marokko oder sehr anspruchsvollen Touren in Rumänien. Die Touren sind sehr gut organisiert, Ute und Walter persönlich sehr nette und weltoffene Menschen die hervorragend organisieren und reparieren können. Sie kennen die Reisegebiete hervorragend und sind dort ausgesprochen gut vernetzt was für Reparaturen, Wartungen bis hin zu gute Essen sehr vorteilhaft ist. Sie haben gute Ideen und lassen den Teilnehmern entsprechende Freiheiten auch mal wenig erfolgversprechende Routen zu wählen (warnen davor und helfen danach).
    Ich kann Touren mit den beiden nur empfehlen (auch wenn das dazu führt, dass die Touren schneller ausgebucht sind …)
    Michael

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.