Lac du Mont Cenis
Westalpen - Gardasee

Abenteuer Alpen – Lac du Mont Cenis

Fort am Lac du Mont Cenis

Altes Fort aus dem 1.Weltkrieg am Lac du Mont Cenis

Tag 17: Der Nebel ist weg.
Wir umfahren den Lac du Mont Cenis auf der Westseite. Zuvor durchsuchen wir das alte, vom Zerfall bedrohte Fort. Ein Hinweisschild verbietet wegen Einsturzgefahr den Zugang unter Androhung von Haftstrafe. Wir lesen das Schild so: „Sollte das Fort durch uns einbrechen, droht uns Haftstrafe.“ Damit können wir Leben und das Ding besichtigen. Aber es ist zur Nachahmung nicht zu empfehlen, das alte Fort ist wirklich extrem baufällig, ein falscher Tritt und man kracht auf den acht Meter tiefer liegenden Betonboden.

Piste auf der Skipiste

Fahrt zur Bergstation des Skilifts, extrem steil.

Keine 20 Kilometer entfernt gibt es die Möglichkeit, auf einer Skipiste hinauf zur Bergstation zu fahren. Extrem steil, der Landy braucht die Untersetzung und die Quersperre. Erstmals leuchtet im Armaturenbrett kurz das gelbe Kontrolllicht mit den Buchstaben TC. „Traction Control“ bedeutet, dass die durchdrehenden Räder automatisch etwas abgebremst werden und so mehr Kraft auf die Räder mit gutem Bodenkontakt übertragen wird. Es funktioniert. Die letzte Kehre ist für den Land Rover zu eng und zu steil. Rückwärts geht es am Steilhang entlang zur Bergstation des Skilifts. Mit dem Foto müssen wir uns beeilen, denn dichte Wolken umhüllen uns und wir würden gerne die schwierige Strecke bei Sicht zurück fahren. Die Nacht verbringen wir wieder auf unserer Lichtung im Wald. Regen, Nebel, Kälte ist uns egal, wir blenden es aus, es ist wirklich nur Willenssache.

Von Italien nach Frankreich

Tag 18: Wir fahren nach Salbertrand, dem Ausgangspunkt für weitere Off-Road Strecken. Die Wolkendecke hängt tief, heute noch auf einen der Gipfel zu fahren, macht keinen Sinn. Also suchen wir eine Wiese im Tal, trocknen die Sachen und faulenzen bis es Zeit wird, ins Zelt zu kriechen.
Tag 19: Heute ist Donnerstag, Sonntagnachmittag sind wir mit Tanja und Christian, Freunde von uns, hier in Salbertrand verabredet. Die beiden fahren auch einen Landrover Defender und gemeinsam wollen wir weitere Offroad Strecken im Piemont erkunden. In der Wartezeit erledigen wir notwendige Dinge wie Einkaufen und E-Mails beantworten, Webseite pflegen, etc. Nachmittags suchen wir einen „wilden“ Übernachtungsplatz und entdecken dabei einen kleinen, auf keiner Karte verzeichneten, Offroad-Weg.
Fahrzeugbreit führt er an der Felskante entlang immer weiter bergauf. Leider endet er an einem halb zerfallenem Ort, ohne tolle Aussicht und ohne irgendeine Attraktion.
Einen Übernachtungsplatz finden wir auf der Rückfahrt an einem Gebirgsbach. Nicht sonderlich schön, aber ruhig und ungestört.

freies campen

“Freies” campen auf einer nicht genutzten Wiese bei Salbertrand

Offroad Strecken in den Alpen

GPS Offroad Reiseführer Westalpen PistenkuhZu den legal befahrbaren Offroad-Strecken in den Alpen haben wir einen GPS-Offroad-Reiseführer Alpen zusammengestellt. Er enthält eine genaue Pistenbeschreibung, zudem alle Waypoints, Tracks und Routen als GPX-Format auf einem USB-Stick fürs NAVI. Ebenso ist eine Detail-Karte von Freytag und Berndt auf dem Stick.

Offroad Impressionen Westalpen PistenkuhZum Einstimmen auf die abenteuerlichen Pisten in den Bergen gibt es einen Reisefilm Offroad Impressionen Alpen von uns.

Burkhard Koch reiste im Alter von 15 Jahren mit dem Fahrrad und Schlafsack frei durch Deutschland. Die Reiseleidenschaft wurde perfektioniert. Heute reist er ständig mit seiner Frau Sabine und einem Allrad-Lkw. Burkhard Koch schreibt für verschiedene Zeitschriften und Magazine.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.