Warenkorb

Iran - Arabische Halbinsel

Visum Iran beantragen

Iran Visum beantragen

Stand: Sept. 2022

Auf den ersten Blick klingt das Prozedere für das Visum Iran kompliziert, aber letztlich ist es gar nicht so schwer. Zuerst wird die elektronische Registrierung vorgenommen, diese wird fälschlicherweise oft auch als E-Visum bezeichnet, dient aber lediglich dazu, einen Trackingcode (früher Referenz-Nr.) zu erhalten. Die Bestätigung (oder Ablehnung) erfolgt innerhalb von 10 Tagen, Benachrichtigung per E-Mail.

Erst danach kann das Visum beantragt werden. Zusätzlich ist noch eine Reisekrankenversicherung vorgeschrieben, der Vorgang erfolgt elektronisch (per Whatsapp) über eine iranische Gesellschaft.
Das Visum kann auch auf dem Postweg beantragt werden, es ist nicht nötig, persönlich auf der Botschaft zu erscheinen. Auf der Webseite der Iranischen Botschaft Berlin ist das etwas einseitig dargestellt.

Insgesamt sollte man etwa 5 Wochen vor Abfahrt mit der Registrierung starten, wenn man das Visum nicht persönlich auf der Botschaft abholen möchte, sondern den Postweg wählt. Wenn die Zeit knapp wird, kann man das Visum auch auf der Anreise, z.B. in der Türkei besorgen. Bei der Registrierung kann das passende Konsulat ausgewählt werden.

Webseite Iranische Botschaft Berlin, Konsularabteilung
https://germany.mfa.ir/de/generalcategoryservices/10399

Kosten für Iran Visum:

Tourist-Visum 30 Tage = 50 €
Kranken-Versicherung 30 Tage = 17 €

Detaillierte Anleitung für Iran Visum

1. Schritt:

Elektronische Registrierung

Auf der Webseite des iranischen Außenministerium ist genau beschrieben, was alles zu beachten ist.
Hat man alle erforderlichen Daten zur Hand, klickt man auf den Button „Registrierung eines Visaantrags“, um zu starten.

https://evisatraveller.mfa.ir/de/request/

Dokumente hochladen
Es muss ein Foto vom Reisepass (erste Seite) und ein Passfoto hochgeladen werden,
die Anforderungen dafür sind genau erklärt, die Datei darf nicht größer als 500 Kilobytes sein.
Vorab kann man die Dateien mit diesen Tool prüfen
https://evisatraveller.mfa.ir/de/request/image_tools/

Feld „Place of Issue“
Damit ist gemeint, bei welcher Botschaft des Iran man das Visum abholen, bzw. auf dem Postweg beantragen möchte. In Deutschland sind je nach Bundesland verschiedene Konsulate zuständig.
(Zum Beispiel ist für NRW das Konsulat in Frankfurt zuständig, für Bayern und Baden-Württemberg das Konsulat in München.)

Feld: „Telefon-Nr. im Iran“ und „Kontaktdaten im Iran“
Hier muss ein Hotel und die Telefon-Nr. des Hotels angegeben werden. Es wird keine Hotelreservierung benötigt.
(Wir haben übers Internet ein Hotel mit Tel. – Nr. in Tabriz ausgewählt, der ersten größeren Stadt wenn man von Iran einreist.)

Zum Schluss werden alle Angaben in einer Übersicht aufgelistet, alle Daten nochmal kontrollieren und auf den Bestätigungs-Button klicken. Innerhalb einer Stunde erhält man per E-Mail die Registrierung mit dem Trackingcode,
der Status lautet „prüfen“. Innerhalb von 5-10 Tagen sollte sich der Status auf „bestätigt“ ändern, Benachrichtigung per E-Mail.

(Da sich bei uns der Status nach 6 Werktagen nicht geändert hat und die Zeit langsam drängte, habe ich auf dem Konsulat in Frankfurt angerufen. Der Mitarbeiter sagte, ich soll nicht auf die Bestätigung warten, sondern die Pässe und alle erforderlichen Unterlagen losschicken. Eine Woche später bekamen wir das Visum per E-Mail zugeschickt, der Status hat sich direkt auf „ausgestellt“ geändert.)

2. Schritt

Reisekrankenversicherung für Iran Visum

Der Vorgang, um die Versicherungspolice zu erhalten, ist auf der Webseite der Botschaft erklärt.
Zuerst wird der Betrag von 17 € (pro Person, bei 30 Tagen Aufenthalt) auf das angegebene Konto überwiesen, als Verwendungszweck den Namen und Pass-Nr. eintragen.

Per Whatsapp werden folgende Unterlagen an die Versicherungsgesellschaft geschickt:
– Foto vom Reisepass
– Antrag der elektronischen Registrierung
– Einzahlungsbeleg der Bank

Nach ein paar Stunden bekommt man per Whatsapp die Versicherungspolice zugesendet.

3. Schritt

Iran Visum per Postweg beantragen

Überweisung der Visum-Gebühr (50 € für 30 Tage) auf das angegebene Konto überweisen.
(Die Botschaft in Berlin gibt eine Konto-Nr. an, aber auch das Konsulat in Frankfurt, beides funktioniert.)

Ein kurzes Anschreiben verfassen, mit der Bitte um Ausstellung eines Touristenvisum, das folgendes beinhaltet:
Trackingcode
ungefähre Einreise, Dauer des Aufenthaltes,
Fahrzeug (z.B. Wohnmobil und das KFZ-Kennzeichen)
grobe Reiseroute mit Angabe der Grenzübergänge
(Bei uns: BorderTurkey/Bazargan – Tabriz – Hamedan – Shalamcheh/Border Irak)
Wenn die tatsächliche Reiseroute später davon abweicht, spielt das keine Rolle, selbst wenn es ein anderer Grenzübergang ist. Im Visum wird das nicht erwähnt.

In der Erläuterung der elektronischen Registrierung wird bei „Erforderliche Unterlagen“ noch ein Lebenslauf mit Ausbildung und beruflicher Werdegang aufgezählt.  (Wer möchte, kann das grob im Anschreiben angeben oder einen Lebenslauf dazulegen. Wir haben das erst mal nicht gemacht und wurden auch nicht danach gefragt.)

Kopien von folgenden Unterlagen

– Antrag der elektr. Registrierung
– Versicherungspolice
– Einzahlungsbeleg der Bank für die Visumgebühr
– Reisepass
– Frankierter Rückumschlag (Einschreiben)

Alles per Einschreiben an das zuständige Konsulat schicken, das auch bei der Registrierung angegeben wurde.

Erhalt des Iran Visum

Das Iran-Visum wird seit 2019 nicht mehr in den Pass eingetragen, sondern als PDF-Dokument ausgestellt und per E-Mail zugeschickt. Bei der Ein- und Ausreise wird das Dokument gestempelt, nicht mehr der Pass.
(Hintergrund: Die USA hat 2018 dem Nato-Chef Javier Solana die Einreise verweigert, da dieser zuvor in den Iran gereist war. Darauf hin hat Iran das Prozedere geändert.
Ab Ausstellungsdatum muss die Einreise innerhalb von 3 Monaten erfolgen, das Datum ist im Visum vermerkt. Ab Einreise gelten die 30 Tage Visum.

Visa-Agentur

Die Beantragung kann auch über eine Visa-Agentur erfolgen. Ob das Visum dadurch schneller erhältlich ist bzw. mit weniger Aufwand, sei dahingestellt. Die Zusammenstellung der Unterlagen und Erstellung der digitalen Fotos ist die gleiche Arbeit.
Für gewöhnlich verlangt die Agentur 30 € Bearbeitungsgebühr pro Visum.
Alirania, Hamburg
http://alirania.info/Startseite/Linien-Fluege/Referenznummer-Iran/

König-tours
https://www.buch-dein-visum.de/

Beantragung im Ausland

Das Visum kann auch auf der Anreise, z.B. in der Türkei besorgt werden, auch für die Rückreise muss man sich das Visum z.B. in Dubai besorgen, das Prozedere ist gleich.
Erst die elektronische Registrierung vornehmen. Mit dem Dokument der Registrierung geht man zur entsprechenden Botschaft, die man ausgewählt hat. Die Gebühren werden bar in der jeweiligen Landeswährung gezahlt. Das Visum kann meist am nächsten Tag abgeholt werden.

 

 


Was ist wichtig für die Planung und Durchführung einer Wüstentour? In unserem Ratgeber „Desert Terrain“ gehen wir auf alle Punkte ein, die es bei einer Wüstenexpedition zu beachten gibt. Zum Buch: Desert Terrain

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert