Russland
Blog

Sprache lernen unterwegs

Früher habe ich Menschen bewundert, die ohne irgendeine Fremdsprache zu sprechen, in ferne Länder gereist sind. Ein Ehepaar, beide um die 75, reisten mit ihrem VW-Bulli nach Marokko, ohne auch nur fünf Wörter Französisch, arabisch oder Berber zu sprechen. Ludwig regelte alles mit seinem Krückstock. Mit diesem zeigte er auf alles, was er kaufen wollte und es funktionierte.
Heute bewundere ich diese Menschen immer noch, weiß aber, dass das Reisen leichter und unkomplizierter ist, wenn man die Sprache der Einheimischen versteht und spricht.

Natürlich ergeben sich lustige Situationen, ich denke an den alten Fischer in Russland, der mir ein Stück geräucherten Aal schenkte. Eigentlich hatte ich ihn mit Gesten und Zeichen nach der Tiefe einer Furt flussaufwärts gefragt. Oder an die Frau in Novosibirsk, die ihr kleines Gemüsebeet mit dem Gartenschlauch wässerte. Mit Zeichen erklärte ich, dass ich gerne mit dem Schlauch meinen  Wassertank auffüllen würde, wenn das Wasser Trinkwasser wäre. Sie lächelte und ich freute mich, dass sie mich verstanden hatte. Sie legte den Schlauch auf den Boden und eilte ins Haus. Mit einem Glas Wasser, welches sie mir zum Trinken reichte, kehrte sie zurück. Wieder gestikulierte ich, wieder hatte sie mich verstanden, auch wenn sie mich etwas irritiert ansah. Sie verschwand im Haus und kam mit einem sauberen Gurkenglas gefüllt mit Wasser und dicht verschlossen zurück. So konnte ich das Wasser im Auto mitnehmen.

Lustig? Sicherlich, aber manchmal nervt es, wenn man die einfachsten Dinge nicht vermittelt bekommt. Der Gegenseite geht es wahrscheinlich ebenso. Man lädt einen Reisenden zum Tee in die Jurte ein und eine Verständigung ist unmöglich, weil der Gast noch nicht einmal einen einfachen Smalltalk auf die Reihe bekommt.

Die Lösung klingt arbeitsintensiv: Sprache lernen.

Aber Dank Sprachkursen in Form von Hörbüchern ist es relativ einfach. Auf der Fahrt ins Zielland verbringt man Stunde um Stunde auf der Landstraße, Zeit die man gut für ein Sprachhörbuch nutzen kann. Natürlich kann man in 100 Stunden auf der Autobahn keine Sprache lernen, aber die Lernkurve steigt zu Beginn schnell an. Auf die Idee, Sprache mit Hörbüchern zu lernen, brachten mich andere Reisende, die wir am Schwarzen Meer in der Türkei trafen. Sie konnten sich mit den Fischern, die ihre Netze flickten unterhalten. „Wo habt ihr türkisch gelernt?“ „Auf der Anreise in die Türkei“, war die Antwort. „Wir haben uns bei Audible einen Sprachtrainer runtergeladen.“
Am Abend habe ich auf der Seite Audible.com mal gesucht, was es an russischen Sprachtrainern gibt und war über die Vielfalt und die günstigen Downloadpreise überrascht.

Viel Erfolg beim Sprache lernen oder russisch: poluchat’ udovol’stviye ot izucheniya yazyka

https://www.audible.de/pd/Sprachkurse/Russisch-Sprachtraining-fuer-Anfaenger-Konversation-fuer-Anfaenger-30-Alltagsthemen-auf-Niveau-A1-A2-Hoeren-Lernen-Hoerbuch/B01MZBN3LC

Burkhard Koch reiste im Alter von 15 Jahren mit dem Fahrrad und Schlafsack frei durch Deutschland. Die Reiseleidenschaft wurde perfektioniert. Heute reist er ständig mit seiner Frau Sabine und einem Allrad-Lkw. Burkhard Koch schreibt für verschiedene Zeitschriften und Magazine.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.